Was gibt’s neues?

Hallihallo ihr Lieben!

Da heute „Feiertag“ bzw. Fronleichnam ist, dachte ich mir, ich nutze mal die freie Zeit euch ein bisschen auf den aktuellen Stand zu bringen.

Ich hab diese Woche tatsächlich die 50k-Wörter-Marke geknackt und bin überrascht wie viel es mittlerweile schon ist.

Eine Kollegin sagt: „Das ist die magische Marke!“

Wahrscheinlich hat sie recht, denn so mehr Wörter zusammen kommen umso ernster wird es.

Zumindest langsam so ernst, dass ich mir einige wichtige Gedanken machen sollte

– kann nicht muss –

und wer hätte das vor einem halben Jahr gedacht? Ich mit Sicherheit nicht. Niemals.

Nie und nimmer. Doch die letzten Monate waren fantastisch und eine tolle neue Erfahrung. Aufregend und spannend.

Heute sind wieder knallige 30°C und ich liege entspannt im Garten.

Meine Schreibfreundin und ich haben uns Anfang des Monats eine Wordcount – Challenge zugelegt… ihr Ziel sind 50k Wörter und meine 40k. Klingt ziemlich verrückt und unerreichbar, doch tatsächlich hilft es erstaunlich gut sich solche „Ziele“ zusetzen.

14925 Wörter

habe ich diesen Monat bereits geschafft.

Mein Fazit bisher ist also ziemlich gut. Ich denke das liegt daran, dass man sich selbst nicht enttäuschen möchte, von daher kann ich jedem Schreibler so ein „Wordcount“ Ziel empfehlen.

Wer da denkt: Das setzt mich aber unter Druck. Mag sein das es für den ein oder anderen so ist. Doch mir tut es gut und es verschafft mir einen guten Überblick.

Abgesehen vom Schreiben arbeite ich schon an dem ersten Entwurf eines Klappentextes.. doch da reden wir besser nicht weiter drüber.

Ich hab schon viel positves Feedback bezüglich der Leseprobe bekommen, und das macht mich mehr als glücklich.

Ich hoffe ich werde euch mit dem Rest genau so sehr begeistern können.

Habt noch eine schöne Woche,

eure Jules.

 

 

Leave a Reply